Aktuell Downloads Studio - Kollektive Erinnerungsabeit Studio - Pdagogisch reflexives Interview Studio - sich-verzeichnen TeilnehmerInnen Kick-Off Reflection Lab Beratung Forschungswerkstatt Publikationen Prsentationen Lehr-Lern-Arrangement Impressum Kontakt

Finding Lab Lehr-Lern-Arrangements

Im Finding Lab Lehr-Lern-Arrangements entwickelten die Teilnehmer_innen, basierend auf den Ergebnissen und Erfahrungen in den Research Studios Lehr-Lern-Arrangements für pädagogische Aus- und Weiterbildung. Unter Lehr-Lern-Arrangements fassen wir die Gestaltung von pädagogischen Situationen, die darauf abzielen, Wissen und Kompetenzen zu vermitteln, zur (Selbst)Reflexion anzuregen und Bildungsprozesse zu initiieren. Die Formate dafür können sehr unterschiedlich sein − etwa ein dreistündiger Workshop, eine einsemestrigen Lehrveranstaltung oder ein Wochenendseminar − und werden je nach Ziel, Inhalt, Zielgruppe und institutionellem Rahmen angepasst.

Die Arbeit des Findings Labs war in drei Arbeitsschritten organisiert:

In einem ersten Schritte wurden die zentralen Lern- und Bildungspotentiale der erprobten Methoden für pädagogische Aus- und Fortbildung identifiziert.

Im zweiten Schritte wurde mit Hilfe eigener Erfahrungen im Forschungsprojekt sowie den Arbeits- und Ausbildungsfeldern und ausgewähltem Material (vor allem Dokumentationen von Prozessreflexionen) wurde ein Frageraster erstellt und befüllt (z.B. zeitlicher Umfang, Zusammensetzung der Gruppen, Zielgruppe usw.), anhand dessen das Lehr-Lern-Arrangement Gestalt annahm.

Im dritten Schritt wurden dieses Grobkonzepte verschriftlicht und dabei verfeinert.


Das Ergebnis sind vier Lehr-Lern-Arrangements:

In Widersprüchen handeln. Kollektive Erinnerungsarbeit zu pädagogischen Situationen.

Pädagogische Selbstbilder skizzieren. Kartierungen und Interviews als Reflexionsmethode für Berufseinsteiger_innen.

Handeln ohne ‚Richtig-Garantie’. Das pädagogisch reflexive Interview für Berufseinsteiger_innen.

Eigenes Teilen. Sich Verzeichnen für Kunst- und Kulturvermittler_innen zur Reflexion von Positionen und Handlungsmöglichkeiten.


Zentrale Elemente, die alle vier Lehr-Lern-Arrangements teilen:
ein forschender Zugang, der von eigenen pädagogischen Erfahrungen ausgeht; die Gestaltung einer „professional community of practice“, in der Erfahrungen geteilt werden; methodische Schritte zur Distanzierung und Ent-Selbstverständlichung der eigenen Erfahrungen; die Orientierung an der Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten und die Reflexion der Bedeutung von Differenzen und Widersprüchen. Jedes LLA setzt aber unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte, etwa auf kollektive Reflexionsmethoden oder auf das Erkennen von Allgemeinem im Individuellen.